WILLKOMMEN AM GROSSMARKT WIEN

Täglich ab 4.30 Uhr in der Früh in Wien Inzersdorf: der Großmarkt Wien im 23. Bezirk öffnet seine Türen für den Großhandel. Der Handel geht los, nur am Sonntag ist es ruhig…

400.000 Tonnen Ware werden jährlich am 30 Hektar großen Marktgelände gehandelt. Damit ist der Markt nicht nur ein bedeutender Logistikstandort, sondern auch Kompetenzzentrum für Obst, Gemüse und Blumen sowie Fleisch, Fisch und Eiprodukte.

Blumen und Pflanzen soweit das Auge reicht
Ein Herzstück des Marktes ist die 10.000 m² große Blumenhalle. Gleich bei der Haupteinfahrt werden hier 50 % des Gesamtumschlags an Blumen in Österreich abgewickelt. Etwa 110 GroßhändlerInnen aus dem Osten Österreichs sind in der Halle und auf der Freifläche vertreten und bieten alle Arten von Schnittblumen, Topfpflanzen und Dekoware an. FloristInnen, GartengestalterInnen und FriedhofsgärtnerInnen kommen hierher, um ihren Bedarf für den täglichen Verkauf abzudecken.

Regionale Qualität
Kerngeschäft ist der Handel mit Obst und Gemüse: 70 % des Gesamtumschlags in Österreich werden hier in Hallen, Standgruppen und Freiflächen abgewickelt. Man trifft auf viele verschiedenste Produktions- und Handelsfirmen, welche die MarktstandlerInnen Wiens versorgen. Auch Gastronomie und Hotellerie zählen hier zur Kundschaft.

Saftiges Fleisch
Der Fleischgroßmarkt erstreckt sich auf 7.000 m² in der Nähe des Nordtores. In der Halle f-eins kann in kleineren, geschäftsähnlichen Läden Fleisch und Wurstware erworben werden. Zwischen 5 und 7 Uhr herrscht hier – so wie am ganzen Gelände – Hochbetrieb.

Fisch und Meeresfrüchte
Es gibt beinahe alle Arten von Fisch und Meeresfrüchten, die größtenteils bereits für die Gastronomie vorreserviert sind.